Feuer und Flamme für Hamburg

Leagas Delaney unterstützt auch die Hamburger Bewerbungs-Kampagne zum Referendum.

Mit einem neuen Motto startet die Olympia-Initiative „Feuer und Flamme für Hamburg“ in die nächste Etappe bis zum Olympia-Referendum am 29. November 2015: 

Hamburg 2024 – Das gibt’s nur einmal lautet die klare Botschaft für alle Hamburgerinnen und Hamburger, die die Einzigartigkeit der Chance Olympischer und Paralympischer Spiele betont.

Unter diesem Claim werden die Förderer der Initiative eine Vielzahl von Aktionen in den kommenden Wochen und Monaten initiieren, mit dem Ziel, die Bewohnerinnen und Bewohner Hamburgs für die Spiele 2024 in ihrer Stadt zu begeistern.

Alexander Otto, Erster Olympia-Botschafter Hamburgs: „Mit unserer Initiative „Feuer & Flamme“ wollen wir dazu beitragen, die hohe Zustimmung in der Meinungsumfrage im März in ein überzeugendes Wahlergebnis beim Referendum umzusetzen. Dazu müssen wir die Wählerinnen und Wähler mobilisieren. Das wollen wir durch emotionsgeladene Aktionen und sachlichen Dialog erreichen. Es gilt Kritik aufzunehmen, Skepsis zu zerstreuen und Impulse für den Bewerbungsprozess zu setzen. Von daher freue ich mich über die große Unterstützung unserer vielen Botschafter.“

Hamburgs Sportsenator Michael Neumann: „Es ist großartig, wie intensiv sich die Hamburgerinnen und Hamburger schon jetzt mit den Plänen für Olympische und Paralympische Spiele beschäftigen. Alle Anregungen und Vorschläge helfen unserer Bewerbungsgesellschaft, das Konzept für die Spiele 2024 immer weiter zu verfeinern.“

Wie bereits vor der Entscheidung des Deutschen Olympischen Sportbundes DOSB für Hamburg als Bewerberstadt, als Hamburg mit einer Zustimmung von 64 % der Bevölkerung punkten konnte, haben sich nunmehr 20 Agenturen der Hamburger Kommunikationsbranche zusammengeschlossen, um mit ihrem Know-how und ihrer Kreativität gemeinsam das Ziel zu erreichen.

Stefan Zschaler, Managing Partner und Creative Director bei Leagas Delaney, als Vertreter des Feuer-und-Flamme-Agenturteams: „Spiele in Hamburg gibt es für die meisten von uns nur einmal im Leben. Diese historische Chance wird so schnell nicht wieder kommen. Das wollen wir mit unserem Motto und den vielen Ideen zum Ausdruck bringen. Wir möchten sie mobilisieren und inspirieren, unter diesem Dach selbst Aktionen zu machen, die es so nur einmal im Hamburg gibt. das kann im kleinen wie im ganz großen sein. Es soll nur am Ende dazu führen, dass möglichst viele Bürger zur Wahl gehen und für die Spiele in dieser Stadt stimmen“.

Die Hamburger Wirtschaft erweist sich erneut als großer Rückhalt für die Spiele in Hamburg. Mit der Unterstützung durch Förderer und Partner aus Hamburgs Wirtschaft, Sport, Kultur und Wissenschaft werden in den nächsten zahlreiche Aktionen in der ganzen Stadt durchgeführt werden, um die Hamburgerinnen und Hamburger für Olympische und Paralympische Spiele in der Hansestadt zu begeistern und zur Stimmabgabe zu motivieren. Und auch der Zusammenschluss von über 20 Agenturen zeigt, wie einmalig dieses Projekt ist.

Hier der Link zu einem Bericht über die Pressekonferenz vom 2. Juli 2015 in der Hamburger Morgenpost.